Suchergebnisse werden geladen...
Keine Filter aktiv
0 Ergebnisse

Jetzt weiter abrechnen mit einem exklusiven Zugang!
Edition Zahnarztpraxis
Mit der Edition Zahnarztpraxis bist Du für alle Abrechnungsfragen gewappnet. Du erhältst alle Infos rund um die private und gesetzliche Abrechnung und profitierst von echtem Expertenwissen. Mit dem einzigartigen Begründungsgenerator sind Begründungen für Dich ab sofort spielend leicht erstellt.
30 Tage kostenlos, danach
€ 19,90* / Monat
Edition Dentallabor
Die Edition Dentallabor ist Dein perfekter Ratgeber und Begleiter in der zahntechnischen Abrechnung. Freue Dich auf knifflige Abrechnungsbeispiele, Profiwissen zur Privat- und Kassenabrechnung und Deine individuelle Abrechnungsberatung.
30 Tage kostenlos, danach
€ 19,90* / Monat
Edition Zahnarztpraxis mit Dentallabor
Profitiere vom kompletten Abrechnungswissen für die Zahnarztpraxis und das Dentallabor und erstelle zukünftig immer vollständige und korrekte Rechnungen.
30 Tage kostenlos, danach
€ 29,90* / Monat
Du bist bereits registriert? Jetzt einloggen

GOÄ 5260
Röntgenuntersuchung natürlicher, künstlicher oder krankhaft entstandener Gänge, Gangsysteme, Hohlräume oder Fisteln

Röntgenuntersuchung natürlicher, künstlicher oder krankhaft entstandener Gänge, Gangsysteme, Hohlräume oder Fisteln (z. B. Sialographie, Galaktographie, Kavernographie, Vesikulographie)

Arbeiten & Organisieren

GOÄ 5260 Schnellcheck

Punktzahl:400
  • Abrechenbar
    • Die Ä5260 unterliegt einer allgemeinen Berechnungsbestimmung (die für die Zahnheilkunde jedoch irrelevant ist): Die Leistung nach Nummer 5260 ist nicht berechnungsfähig für Untersuchungen des Harntraktes, der Gebärmutter und Eileiter sowie der Gallenblase.
Abrechenbar
  • Die Ä5260 unterliegt einer allgemeinen Berechnungsbestimmung (die für die Zahnheilkunde jedoch irrelevant ist): Die Leistung nach Nummer 5260 ist nicht berechnungsfähig für Untersuchungen des Harntraktes, der Gebärmutter und Eileiter sowie der Gallenblase.
  • Kommentare
    • Spitta Kommentar

      Die Ä5260 ist gemäß ihrer Leistungsbeschreibung abrechenbar für die Röntgenuntersuchung natürlicher, künstlicher oder krankhaft entstandener Gänge, Gangsysteme, Hohlräume oder Fisteln. Als konkrete Beispiele werden Sialographie, Galaktographie, Kavernographie und Vesikulographie genannt. Da es sich um eine exemplarische Aufzählung handelt, kommen aber auch grundsätzlich weitere der Leistungsbeschreibung entsprechenden Röntgenuntersuchungen infrage. Die Ä5260 ist je Aufnahme abrechenbar.

      Nicht gesondert berechenbar ist eine – als fakultativer Leistungsbestandteil genannte – gegebenenfalls durchgeführte Durchleuchtung. Der Leistungsinhalt der Ä5260 ist allerdings auch ohne Durchleuchtung(en) zutreffend.

      Anwendungsempfehlung

      Mit den Gebühren für die Ä5260 sind alle Kosten abgegolten. Das gilt auch die Auslagen für die Röntgenaufnahmen selber (Filmmaterial und deren Entwicklung/Fixierung). Abgegolten und nicht gesondert berechenbar sind darüber hinaus die Dokumentation und Aufbewahrung der Datenträger.

      Die Ä5260 ist nur bei Bilddokumentation auf einem Röntgenfilm oder einem anderen Langzeitdatenträger berechnungsfähig. Werden Röntgenaufnahmen versendet (z. B. an einen Gutachter) können Versand und Portokosten berechnet werden.

      Die Befundmitteilung oder der einfache Befundbericht mit Angaben zu Befund(en) und zur Diagnose sind Bestandteil der Ä5260 und nicht gesondert berechenbar.

      Die reine Beurteilung von Röntgenaufnahmen (auch Fremdaufnahmen) entspricht nicht der Leistungsbeschreibung der Ä5260 und ist nicht gesondert berechnungsfähig.

      Eine im Zusammenhang mit der Ä5260 notwendige und durchgeführte Kontrastmitteleinbringung kann nach der Ä 370 berechnet werden.

    • Zuschlag

      In Verbindung mit der Ä5260 kann der Zuschlag Ä 5298 für die digitale Radiographie berechnet werden. Der Zuschlag nach Nummer Ä 5298 beträgt 25 % des einfachen Gebührensatzes der betreffenden Leistung. Im Zusammenhang mit der Ä5260 beläuft sich der Zuschlag Ä 5298 auf 5,83 €. Bei der Rechnungslegung ist der Zuschlag unmittelbar im Anschluss an die zuschlagsfähige Leistung aufzuführen.

  • Fallbeispiele

    In der Zahnheilkunde ist die Berechnung der Ä5260 insbesondere indiziert für röntgenologische Untersuchung von Speicheldrüsen, Fisteln, Zysten, Perforationen (Via falsa).