Keine Filter aktiv
Suchergebnisse werden geladen...
Keine Filter aktiv
0 Ergebnisse

© shutterstock_124715239

OK Totalprothese auf vier Locatoren regio 16, 13, 23, 25

  • 18. November 2021
  • Lesezeit: 2min
  • 0 Kommentare
Die Abrechnung von implantatgestützten Totalprothesen erscheint auf den ersten Blick kompliziert. Eigentlich handelt es sich bei der Abrechnung nur um eine Kombination von „Implantatleistungen“ und „Totalprothetikleistungen“.




Die Abrechnung von implantatgestützten Totalprothesen erscheint auf den ersten Blick kompliziert. Eigentlich handelt es sich bei der Abrechnung nur um eine Kombination von „Implantatleistungen“ und „Totalprothetikleistungen“. Verwirrung entsteht manchmal durch den Begriff „Locatoren“. Häufig werden implantatgestützte Haltelemente als Locator bezeichnet. Hier muss genau geprüft werden um welche Art von Halteelementen es sich tatsächlich handelt. Nicht jedes Kugelknopfatachment ist gleichzeitig ein Locator.

Beispiel: OK Totalprothese auf vier Locatoren Regio 16,13,23,25 Gesichtsbogen

Andersartige Versorgung

(0)BEB Berechenbare Leistungen Menge Anmerkung
0001 Modell aus Hartgips 1 z. B. Situations-Modell oder Modell für indiv. Löffel
0002 Modell aus Superhartgips 3
0010 Spezialmodell 1
0224 Modellimplantat repositionieren 6 Diese Position umbenennen in "Abformpfosten repositionieren"
0225 Implantatpfosten auf Modellierimplantat aufschrauben 6
1008 Funktions-/individueller Löffel aus Kunststoff für Implantate, offene Abformung 1
0223 Zahnfleischmaske, abnehmbar 4
0253 Split-Cast Sockel an Modell 3
0405 Modellmontage in individuellen Artikulator I 1
0408 Montage eines Gegenkiefermodelles 2
0723 Zahnfarbenbestimmung 1
1012 Basis aus Kunststoff, auf Implantat 2 1 x Bissnahme

1 x Aufstellung 1111 | Bisswall aus Wachs, auf Basis | 1 |
1225 | Einbringungshilfe | 4 |
2965 | Zuschlag für Arbeiten unter Stereomikroskop | 4 |
6001 | Grundeinheit Aufstellung | 1 |
6002 | Aufstellen je Zahneinheit auf Wachs- oder Kunststoffbasis | 14 |
6009 | Umstellen je Zahneinheit | je |
6301 | Grundeinheit Fertigstellung mit Kunststoffbasis | 1 |
6302 | Fertigstellen mit Kunststoffbasis, je Zahneinheit | 14 |
6471 | Aufwand bei Fertigstellung über Implantat | 4 |
6xxx | Einarbeiten Locator, je Locator | 4 | neue Position
5xxx | Locator konditionieren | 4 | neue Position
0701 | Versand | 8 | je Versandgang, nicht im Praxislabor Mat. | Implantatmaterial | 4 |
Mat. | Konfektionszähne Frontzahn | 6 |
Mat. | Konfektionszähne Seitenzahn | 8 |

Mögliche Zusatzleistungen:

(0)BEB Berechenbare Leistungen Menge Anmerkung
0222 Modellergänzung aus Kunststoff 1 z. B. bei Verwendung von Kunststoffmodellschalen für Zeiser-Modell
0511 Mehraufwand für Einstellen nach Zentrikregistrat 1
0706 Foto oder Video-Dokumentation je
0732 Desinfektion je
0814 Modellanalyse für Implantologie 1
0816 Implantatachse und -ort mit Planungsprogramm festlegen 4
0817 Implantat-Abutment Auswahl 4
1251 Vorwall 2 je Kieferhälfte


Durch die große Auswahl an BEB-Positionen ist es nicht immer leicht, die richtigen Positionen zu wählen. Prüfen Sie Ihre individuellen Abläufe mit den Leistungen der BEB auf Richtigkeit ab. Beachten Sie den Einzelfall und rechnen Sie nicht pauschal ab.

Weiter geht es im nächsten Teil.

Zahntechnikermeister
Stefan Sander





Kommentare 0

Keine Kommentare
Schreibe jetzt einen Kommentar.