Keine Filter aktiv
Suchergebnisse werden geladen...
Keine Filter aktiv
0 Ergebnisse

© shutterstock_124715239

Adjustierte Schiene im digitalen Workflow

  • 18. November 2021
  • Lesezeit: 2min
  • 0 Kommentare
Die Abrechnung von adjustierten Schienen ist eigentlich nicht schwierig. In der Abrechnung kann es aber durch den digitalen Anwendungsbereich zu sehr unterschiedlichen Herstellungsprozessen kommen.




Bekommen wir einen digitalen Scan oder scannen wir die Modelle ein? Wird die Schiene gedruckt, gefräst oder tiefgezogen? Wird die Schiene digital konstruiert, aber extern im Fräszentrum angefertigt? Die BEB 97 beinhaltet einige Leistungen, die sehr gut anwendbar sind, und trotzdem müssen für den digitalen Bereich neue Positionen angelegt werden.

Beispiel: adjustierte Schiene, gefräst keine Abformung – digitaler Intraoralscan OK/UK gedruckte Modelle, einartikuliert mit Gesichtsbogen

Andersartige Versorgung

(0)BEB Berechenbare Leistungen Menge Anmerkung
0xxx Abdruckscan prüfen 2 neue Position
0xxx Präzisionsmodell gedruckt 2 neue Position
0xxx Datenimport in Drucker/Fräsunit 2 neue Position
0xxx CAD/CAM Auftragsanlage 1 neue Position
0253 Split-Cast Sockel an Modell 2
0xxx Zahn vermessen, digital 14 neue Position
0xxx Modell ausblocken, digital 1 neue Position
0xxx Nutzung virtueller Artikulator, auch Chairside ggf. neue Position
0405 Modellmontage in individuellen Artikulator II 1
0408 Montage eines Gegenkiefermodelles 1
0xxx 3D-Schiene, Konstruktion adjustiert 1 neue Position
0732 Desinfektion 1
7002 Weichkunststoff ggf.
0xxx 3D-Schiene adjustiert 1 neue Position
0xxx 3D-Präzisionsanpassung Schiene 1 neue Position
7008 Frontaler oder lateraler Aufbiss, hart 2
9xxx Mat. für gedrucktes Modell neue Position
9xxx Mat. für Schiene neue Position


Mögliche Zusatzleistungen:

(0)BEB Berechenbare Leistungen Menge Anmerkung
0xxx Werte vom digitalen Übertragungsbogen übernehmen 1 neue Position
2xxx CAM-Fräsen/-Schleifen einer CAD-Einheit 1 neue Position
7xxx 3D-Schiene Aufwand für Fertigstellung 1 neue Position
0xxx 3D-Datenimport Kontrolle von Scandaten 2 neue Position


Die BEB 97 enthält einige Leistungen für moderne Verfahren. Diese Leistungen bilden aber nicht unbedingt den Stand der angewandten Technik ab. Ergänzen Sie die fehlenden Leistungen durch individuelle Abrechnungspositionen für eine transparente Leistungsdokumentation.

Eine Schwierigkeit besteht in diesem Zusammenhang oft in der Unterteilung in die einzelnen Arbeitsschritte. Betrachten Sie die anfallenden Tätigkeiten und prüfen Sie ob es in der BEB bereits nutzbare Positionen gibt. Wenn dies nicht der Fall ist, empfiehlt es sich, keine pauschale Position zu erzeugen, sondern die erkannten Leistungen in die einzelnen Teilschritte aufzuteilen und mit individuellen Abrechnungspositionen zu versehen.

Auf den ersten Blick erscheint es kompliziert, diese Positionen zu finden und im System anzulegen. Im Arbeitsalltag haben Sie aber die nötige Flexibilität, um auf die unterschiedlichen Abrechnungsanforderungen passgenau reagieren zu können.

Beachten Sie den Einzelfall und rechnen Sie nicht pauschal ab.

Weiter geht es im nächsten Teil.

Zahntechnikermeister Stefan Sander





Kommentare 0

Keine Kommentare
Schreibe jetzt einen Kommentar.