Suchergebnisse werden geladen...
Keine Filter aktiv
0 Ergebnisse

Jetzt weiter abrechnen mit einem exklusiven Zugang!
Edition Zahnarztpraxis
Mit der Edition Zahnarztpraxis bist Du für alle Abrechnungsfragen gewappnet. Du erhältst alle Infos rund um die private und gesetzliche Abrechnung und profitierst von echtem Expertenwissen. Mit dem einzigartigen Begründungsgenerator sind Begründungen für Dich ab sofort spielend leicht erstellt.
30 Tage kostenlos, danach
€ 19,90* / Monat
Edition Dentallabor
Die Edition Dentallabor ist Dein perfekter Ratgeber und Begleiter in der zahntechnischen Abrechnung. Freue Dich auf knifflige Abrechnungsbeispiele, Profiwissen zur Privat- und Kassenabrechnung und Deine individuelle Abrechnungsberatung.
30 Tage kostenlos, danach
€ 19,90* / Monat
Edition Zahnarztpraxis mit Dentallabor
Profitiere vom kompletten Abrechnungswissen für die Zahnarztpraxis und das Dentallabor und erstelle zukünftig immer vollständige und korrekte Rechnungen.
30 Tage kostenlos, danach
€ 29,90* / Monat
Du bist bereits registriert? Jetzt einloggen

Interessieren Sie sich ausschließlich für das Modul Steuer- und Rechtstipps?

€ 14,90* / Monat oder für nur € 4,90* / Monat zu einer beliebigen Edition.

Steuer- und Rechtstipps — Zahnmedizin

Risikoarme Kurzfristanlage mit hoher Verzinsung

Zurück
  • 6. Dezember 2022
  • Lesezeit: 6min

Arbeiten & Organisieren

Crowd Investing – eine neue Form der Finanzierung

Seit Jahren befinden sich die Guthabenzinsen für Investments auf unterstem Niveau. Da stellt sich auch für Zahnärztinnen und Zahnärzte die Frage: Wie kann ich heutzutage noch sinnvoll investieren – risikoarm, kurzfristig und dennoch mit hohen Zinsen? Crowd Investing gibt die Antwort auf diese Frage.

Mit der Finanzierungsform Crowd Investing können sich sicherlich nur wenige Zahnärzt/innen etwas vorstellen. Das liegt daran, dass innerhalb dieses Segments wenig Werbung betrieben wird. Dennoch handelt es sich um ein Immobiliensegment, das seit geraumer Zeit boomt.

Allein im letzten Jahr deckte der Immobilienbereich mit 40 Millionen Euro rund 63 Prozent aller Crowd-Investments in Deutschland ab. Zu den wichtigsten Playern gehören Bergfürst und Zinsbaustein.

Was versteht man unter Crowd Investing?
Sie als Anleger*in (Crowd) erwerben bei diesem Investment keine Immobilien, sondern leihen dem Projektentwickler Kapital und erhalten im Gegenzug Zinsen, die zwischen fünf und sieben Prozent liegen. Grundsätzlich wird in nur ein Immobilienvorhaben investiert, die Laufzeiten liegen zwischen 24 und 28 Monaten. Risikoarm ist dieses Investment allerdings nur mit Grundbuchabsicherung und/oder Bürgschaft. Nur die beiden oben genannten Projektentwickler bieten diese Sicherheiten!

Entsprechend „tummeln“ sich noch eine Vielzahl von Anbietern auf dem Markt, die Zahnärzt/innen als Anleger entsprechend höhere Zinsen anbieten, im Umkehrschluss aber auf Bürgschaften und Grundbuchabsicherungen verzichten. Das Fatale: Läuft bei diesem Investment etwas schief, verlieren Sie als Anleger/in Ihr gesamtes Kapital und müssen eventuell noch Geld nachschießen. Bei gegebener Bankbürgschaft oder Grundbucheintragung sind Sie als Anleger/in grundsätzlich aus der Haftung.

Was macht Crowd Investing für Zahnärztinnen und Zahnärzte so attraktiv?
In der herrschenden Zinsflaute suchen auch Zahnärzt/innen händeringend nach stabilen und renditestarken Anlagemöglichkeiten. Crowdinvesting ist eine attraktive Möglichkeit, bereits mit kleinen Beträgen in Immobilien zu investieren – ohne das Klumpenrisiko eines Immobilienkaufs oder teure Gebühren und Agios wie etwa bei Immobilienfonds üblich. Crowdinvesting demokratisiert Mezzanine-Finanzierungen von Immobilien, denn bisher hatten nur institutionelle Anleger wie z. B. Banken, Investmentfonds oder vermögende Privatkunden Zugang zu dieser Finanzierungsart.

Kleinanleger wie Zahnärztinnen und Zahnärzte (die keine fünf- oder sechsstelligen Beträge investieren) blieben bei diesen Direktinvestments bisher außen vor, da sie nicht über das geforderte Investmentvolumen verfügten. Beim Crowdinvesting bringen viele Anleger/innen das benötigte Kapital gemeinsam auf. So kann jede*r Zahnärzt/in mit geringen Beträgen dabei sein – inklusive der Konditionen professioneller Großanleger.

Crowdinvesting-Plattformen übernehmen dabei die Auswahl der Projekte und bündeln die einzelnen Anlagesummen, fungieren als Vermittler zwischen Anleger/innen und Projektentwickler/innen und bieten Privatanleger/innen wie Zahnärztinnen und Zahnärzten die Möglichkeit, sich an einem Immobilienprojekt über ein Mezzanine-Darlehen zu beteiligen.

Crowdinvesting bietet Ihnen als Privatanleger/in eine interessante Geldanlagemöglichkeit mit kurzen Laufzeiten und attraktiven Renditen. So können Sie sich an Immobilienprojekten mit kleinen Beträgen zwischen 500 und 10.000 Euro beteiligen, ohne gleich eine Immobilie kaufen zu müssen.

Crowd Investing darf nicht mit offenen oder geschlossenen Immobilienfonds verwechselt werden!
Zwischen Crowdinvesting und Immobilienfonds gibt es einige Unterschiede, die für Anleger/innen relevant sind. Zunächst einmal stellen die Projektentwickler/innen den Anleger/innen keine Kosten in Rechnung und verzinsen die volle Anlagesumme.

Bei Fonds haben die Anleger/innen nur beschränkt Einsicht, in welche Objekte ihr Geld eigentlich fließt. Beim Crowdinvesting dagegen investieren Sie als Anleger/in immer in einzelne Projektentwicklungen, über die Sie sich transparent informieren können. Sie können entscheiden, in welches Immobilienprojekt Sie investieren möchten.

Das Risiko-Ertragsverhältnis beim Crowd Investing
Für jede Zahnärztin und jeden Zahnarzt als Anleger/in ist natürlich wichtig zu wissen, welche Risiken er bei dieser Finanzierungsform eingeht. Wie bei jedem Immobilienprojekt gibt es auch beim Crowdinvesting die typischen Risiken in zeitlicher, personeller und monetärer Hinsicht. So können sich etwa die Arbeiten auf der Baustelle verzögern, die Baukosten können höher als geplant ausfallen, der Verkauf der Objekte kann stagnieren oder die geplanten Verkaufspreise können nicht realisiert werden.

Der entscheidende Vorteil liegt dabei in der Transparenz, denn die genannten Projektentwickler/innen stellen für Zahnärztinnen und Zahnärzte als Anleger/innen die umfassendsten Informationen zu den Projekten zur Verfügung. Zum einen erhalten Sie als Anleger/in zum Projekt-Start Informationen zu allen Immobilien (z. B. Objekt-Film, Exposé, Investment-Memorandum, Vermögensinformationsblatt). Zum anderen bleiben Sie als Anleger/in auch während der Laufzeit auf dem Laufenden und können regelmäßige Updates und Quartalsberichte abrufen. Dazu gibt es ein begleitendes Online-Forum, über das Sie bei Interesse direkt mit der Immobiliengesellschaft via Frage-Forum im Gespräch bleiben können.

Wer – aus welchem Grund auch immer – vor Laufzeitende aus dem Darlehen aussteigen möchte, kann sein Investment zudem auf dem Sekundärmarkt zum Verkauf anbieten. Allerdings ist das nur bei Bergfürst möglich. Zentral für das Sicherheitskonzept bei Bergfürst ist aber das Anlageprodukt selbst. Hier investieren Sie nicht, wie sonst üblich, beim Thema Crowdinvesting, via qualifiziertes Nachrangdarlehen, sondern über ein klassisches, grundbuchlich besichertes Bankdarlehen. Sie als Investor/in verfügen so über echte, verwertbare Sicherheiten. Das können Grundschulden, persönliche Bürgschaften und weitere Sicherheiten sein, die sogar im Falle einer Insolvenz der Objektgesellschaft verwertbar sind. Auf diese Weise sind die Ansprüche der Investor/innen – im Fall des Falles – optimal gesichert.

Bei Bergfürst können Sie bereits ab 10 Euro kostenfrei starten, der Mindestanlagebetrag auf Zinsbaustein startet bei 500 Euro.

In welche Projekte wird investiert und wie wird der Mindestanlagebetrag zurückgezahlt?
Beim Crowdinvesting handelt es sich generell um Projekte in einem fortgeschrittenen Entwicklungszustand, die kurz vor Baubeginn stehen oder schon in der Bauphase sind. Die Projektentwickler/innen bieten in diesem Zusammenhang Investitionsprojekte in unterschiedlichen Anlageklassen wie Wohnimmobilien, Pflegeimmobilien, Studentenappartements und Bürogebäude an. Die Laufzeit der Projekte liegt zwischen 12–26 Monaten. Inbegriffen ist immer ein Sicherheitspuffer von sechs Monaten, falls es unvorhergesehene Ereignisse beim Bau gibt. Darüber hinaus können Sie bei Bergfürst sowohl in Projekt- als auch in Bestandsimmobilien und Gewerbe- oder Wohnimmobilien investieren, sodass Sie mit jedem Budget in mehreren Immobilien investiert sein können. Zinsen werden bei Bergfürst in der Regel halbjährig zum 30.06. und zum 31.12. eines Jahres ausgezahlt. Das Darlehen wird am Ende der Laufzeit auf Ihr Konto zurück überwiesen – inkl. aller geschuldeten Zinsen seit dem letzten Zinstermin.

Fazit: Mit Crowdinvesting sichern Sie sich als Zahnmediziner/in nicht nur satte Renditevorteile, sondern gleichzeitig ein risikoarmes Kurzzeit-Investment.